Trans Sardinia by MTB 2016

the real Mountainbike Adventure

620 km, 12 days Sardinian loneliness, 14210 heightmeters to ride ...
next Tour: 6.10.2016 til 17.10.2016 - Alternative 20.10.2016 til 31.10.2016

From north to south
, across the Island... on these Tour we guide you through unspoiled wild nature, through some still completely uninhabited landscapes passing one of the most beautiful coastlines Sardinia has to offer: the Gulf of Orosei and the rocks and cliffs at the East Coast.
From there, we always follow the inland of the East Coast from Villagrande into the Oliastra, to the Tacchi and Sette Fratelli Mountains to arrive on the last day at the southcoast, east from Cagliari.

We show you the heart of the wild Barbagia where bandits and brigands operated until the middle of the last century.

Let us show you our wonderful Island on a challenging mountain bike adventure along unknown paths and roads across the island, only known by Sardinian Bike Guides. They will accompany on our Sardinia crossing - they show you Sardinias wild heart and bring you much closer to land, nature and people here.

Tour description

Arrival day
Shuttle from Olbia Airport to the first accommodation, dinner at *** Turismo Rurale, Quercia della Gallura, Luogosanto. Relax and last check up of the Bikes for the departure on the next day.

1st Tourday

Luogosanto to Oschiri
In the heart of the Gallura

On the first day we start directly into one of the toughest stages. Through beautiful cork oak forests towards Lake Liscia Luras and, afterwards we pass a while the train tracks along the Trenino Verde, before we start to climb into the mountains of the Monte Limbara. 13 km of gravel roads and then a rise relaxing downhill towards Lake Coghinas and Oschiri.
Here to stay at the Bed & Breakfast, dinner in a trattoria with cuisine from Oschiri.

km 65 - 2300 hm
highest point Limbara 1112 hm

2nd Tourday

Oschiri – Mamone

Starting at Oschiri we make climb into the deserted mountains of the Alto Piano di Budduso. On the whole tour we breath constantly the past. Many watersources, little rivers with trouts within a stone desert.
In the evening arrival in Mamone. On the guestfarm we expect a fantastic dinner and comfortable rooms with views of to the mountains which awaits us for the next day.

km 54 - hm 1.400
highest Point Punta Sa Donna 926 hm

3rd Tourday

Mamone – Oliena
Barbagia - Mountains and stories of bandits

we leave Mamone to reach Oliena, on
Today we leave Mamone and make us in the direction of the "Star City" Oliena, at the foot of Mount Corrasi. About the uninhabited mountain saddle of the Agro Tues Orune past the nuragic Su Tempiesu source and to a side ridge of Monte Ortobene, the mountain is there a source of Nuoro Su Gologone.
Apart from Oliena night of Nuoro, the star-shaped extension of the charming village by the lights is clearly visible.
Overnight & dinner.

km 58 - hm 1300
highest Punkt 931 hm

4 Tourentag

Oliena – Orgosolo
im Herzen der Barbagia

Unterhalb des Monte Corrasi fahren wir passieren wir stetig an der Bergkette des Sopramonte von Oliena bis in die wunderschönen Wälder von Orgosolo.
Übernachtung & Abendessen im Ortskern von Orgosolo.

km 35 – hm 1350
höchster Punkt Monte Corrasi 1.116 hm

5 Tourentag

Orgosolo – Cala Gonone

Vom Sopramonte bei Orgosolo geht's heute in Richtung Funtana Bona und Monte Novo di San Giovanni, von dort in das Terretorium von Urzulei. Ein Teilstück befahren wir die SS 125 um danach in den Punta su Nuraghe aufzusteigen, wir folgen bis zum Gola della Codula Fiulo bis ans Meer und Cala Gonone. Übernachtung & Abendessen.

km 58 – hm 1100
höchster Punkt 1.164 hm

6 Tourentag

Cala Gonone - Villagrande

heute ein kleines Highlight: Biker & Bikes fahrenmit dem Boot gehts von Cala Gonone zur Cala Sisine, durch eine Schlucht geht's hinauf zum Golgo di Baunei, eine der tiefsten Karstschluchten Europas. Danach geht es hinab zum See Santa Lucia und wieder hinauf in das Bergstädtchen Villagrande. Übernachtung & Abendessen.

km 58 – hm 1400
höchster Punkt 594 hm

7 Tourentag

Ogliastra
von Villagrande nach Jerzu - Tacchi & rutschende Berge

durch die Wälder von Santa Barbara zum Hochsee des Flumendosa um von dort in die Wälder des Monte'Arbu einzufahren. Über die Tacchi di Seui, Taqiusara und Ulassai erreichen wir am späten Nachmittag unser Etappenziel Jerzu. Übernachtung & Abendessen

km 68 – hm 1350
höchster Punkt 630 hm

8 Tourentag

Ogliastra
von Jerzu nach Marina di Tertenia

vorbei an den Tacchi di Tertenia erreichen wir die Panoramaausblicke ans Meer auf die Häfen von Gairo und Tertenia. Am Abend erreichen wir di Marina di Tertenia und wieder das Meer. Übernachtung & Abendessen *** Hotel, 5 Gehminuten vom Strand entfernt.

km 70 – hm 1300
höchster Punkt 532 hm

9 Tourentag

Sarrabus
von Quirra nach Sant'Angelo

Durch die alten stillgelegten Minenanlagen von Baccu Locci befahren den Salto di Quirra bis nach San Vittoria, um aufzusteigen auf das Hochtal des Rio Ollastru.

Übernachtung & Abendessen in einem einsam gelegenen Hotel in den Bergen.

km 60 – hm 1200
höchster Punkt 532 hm

10 Tourentag

Sant'Angelo nach Geremeas

zu guter Letzt: ein anstrengender Singletrail am Flußlauf. Danach hinauf auf das wunderschöne Hochtal del Torrente vorbei an Burcei um nach einiger Zeit das Naturspektakel, die Wälder der 7 Fratelli zu erreichen.
Von dort aus geht's nun noch zum allerletzten Teilstück hinab zur Küste von Geremeas wo uns nach 10 Tagen in der Einsamkeit wieder Rummel, Touristenspektakel und ein kühles Bierchen erwarten.

Shuttle nach Pula dort Übernachtung & Abendessen **** Hotel.
Verlängerung möglich.

Abreise oder Verlängerung

Abreise vom Flughafen Cagliari
jetzt heißt es Abschied nehmen oder noch ein paar Tage im wunderschönen ****Sterne Hotel in Pula an der Südküste genießen und die geschundenen Muskeln noch weiter entspannen.
Der Rücktransport zum Flughafen ist auf jeden Fall noch organisiert.

Dies und Das zur Trans Sardegna

Um unsere Gäste bestmöglich zu betreuen, nehmen wir auf unserer Tour max. 12 Personen mit.
Gute bis sehr gute Grundkondition, keinerlei ärztliche Einwände oder gesundheitliche Probleme wie Herz-Kreislauferkrankungen sind Voraussetzung.

Ihr solltet über gute bis sehr gute Fahrtechnikkenntnisse verfügen. Es gibt kurze Schiebe und Tragestrecken.

Sollte es zu unvorhergesehenen Zwischenfällen (Unfälle oder nicht vorhersehbare technische Schwierigkeiten) kommen, behalten wir uns vor, die Tagesetappen kurzfristig zu ändern.
Begleitet werdet Ihr von ortskundigen einheimischen sardischen Bikeguides. Die Jungs kennen Ihre Strecken und die Insel aus der Westentasche und werden Euch nebenbei allerlei Wissenswertes rund um die Insel vermitteln.
Wir empfehlen das Mitbringen Eurer eigenen Bikes. Es versteht sich von selbst, dass Euer Bikematerial in bestem technischen Zustand sein muss. Mittags werdet Ihr von uns auf der Strecke bei gemütlichen Picknick's versorgt.

Kosten

2.280,-- Euro pro Person Doppelzimmer *Einzelzimmer nur bedingt möglich

Unsere Reiseleistungen

  • Shuttle-Service An- und Abreise. Ankunft-Flughafen Olbia / Abflug-Flughafen Cagliari.
  • 12 Tage, 11 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen incl. Getränke, in drei bis vier Sterne Unterkünften im Doppel- und Dreibettzimmer
  • Mittagsverpflegung als Picknick auf der Strecke.
  • Die Tour von sardischen Bikeguides abwechselnd begleitet.
  • Begleitfahrzeug während der Tour

Sonstiges

Gruppe mit max. 12 Personen, mit guter bis sehr guter Grundkondition und entsprechenden Fahrtechnik-Kenntnissen.
Die Strecke führt zu 70 % auf Schotter, Nebenstraßen & Singletrails.
Auf Teilen kommen kurze Trage- und Schiebestrecken vor
Zusatzaufenthalt (vorher, nachher) möglich
Wir empfehlen das mitbringen Eurer eigenen Bikes (Mietbikes möglich - auf Anfrage)
Helmpflicht

Für Gruppen ab 6 Personen organisieren wir unsere Trans-Sardinia (auch in Teilen oder abgespeckter Form) gerne individuell. Bitte sprecht uns an.